Mittelfranken | Böller verboten?

Die Stadt Nürnberg hat jetzt noch einmal ein ausdrückliches Böller-Verbot für Silvester ausgesprochen. Und auch der Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim zieht ein solches Verbot zumindest in Erwägung. Das erklärte Pressesprecher Matthias Hirsch gegenüber unserem Sender. Hintergrund ist die aktuelle Corona-Situation im Landkreis. Verletzte durch Silvester-Knaller würden die Krankenhäuser nur zusätzlich belasten, betonte Hirsch. Hier herrscht bereits eine angespannte Situation durch viele Covid-Patienten. Im Landkreis Ansbach wird es kein spezielles Böller-Verbot geben. Laut einer Sprecherin gelte ja auch an Silvester die Ausgangssperre sowie das Alkoholverbot in der Öffentlichkeit. Im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen ist die Frage ebenfalls noch offen, hier laufen noch die Beratungen.