Mittelfranken | Computerbetrug verhindert

Nachdem es in der letzten Zeit vermehrt zu Computerbetrug in Mittelfranken gekommen ist, konnte jetzt so ein Fall verhindert werden. Ein Unbekannter hat auf dem Computer eines 67-Jährigen eine Schadsoftware installiert. Dadurch konnte er alles, was der 67-Jährige gemacht hat, mitlesen. Dann versuchte der Unbekannte mit den Daten ein hochwertiges Smartphone für sich zu bestellen. Über den Anbieter konnte das aber als Betrug herausgefiltert werden - und der Betrugsversuch schlug fehl.