Mittelfranken | Einbrecherbande aufgeflogen

Eine ganze Serie von Einbrüchen in Bäckereien und Metzgereien scheint jetzt geklärt zu sein. Spezialisten für Bandendelikte der Polizei Mittelfranken sind fünf Männern und Frauen auf die Schliche gekommen. Fast 50 Einbrüche sollen auf ihr Konto gehen. Nach bisherigem Stand haben sie etwa 30.000 Euro Beute gemacht – aber 120.000 Euro Sachschaden hinterlassen.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um Personen zwischen 20 und 43 Jahren. Bei drei Personen erging Haftbefehl und die Kripo überprüft gerade, ob die Gruppierung mit weiteren Taten in Zusammenhang zu bringen ist. Außerdem stehen mindestens zwei der Festgenommenen in Verdacht, am 01. April 2017 einen versuchten Raubüberfall auf eine Spielbank in Nürnberg begangen zu haben, berichtet Polizeisprecher Michael Petzold.