Mittelfranken | Enkeltrick wieder auf dem Vormarsch

Aktuell gibt es wieder einige Fälle vom sogenannten "Enkeltrick". Laut Polizei Mittelfranken sind leider schon zwei Seniorinnen in Roßtal und Fürth auf die Betrugsmasche reingefallen. In Roßtal gibt sich der Täter am Telefon als Sohn der 75-Jährigen aus und gaukelt Geldprobleme vor. Ein Freund würde das Geld dann abholen.

Tatsächlich steht kurz darauf ein Mann vor der Tür und nimmt mehrere Tausend Euro entgegen. Im Fürther Fall war auch ein männlicher, angeblicher Verwandter am Telefon und kann eine 79-Jährige überreden, mehrere Tausend Euro herauszugeben. Hier hat aber eine Frau das Geld abgeholt. Die Kripo ermittelt jetzt. Es wurden diese Woche noch weitere solcher Fälle aus Nürnberg und den Landkreisen Fürth und Erlangen-Höchstadt gemeldet, bei denen die Angerufenen aber zum Glück nicht auf die Masche reingefallen sind.