Mittelfranken | Gedenken an Hitler-Attentat

Claus Schenk Graf von Stauffenberg 1907-1944
Quelle: geboren.am

Er hat vor 75 Jahren versucht dem Grauen des NS-Regimes ein Ende zu bereiten und bezahlte es mit dem Leben. Am 20. Juli 1944 wollte Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg Adolf Hitler mit einer Bombe töten. Das Attentat missglückte und Schauffenberg wurde noch am selben Tag standrechtlich erschossen. Dem Widerstandskämpfer will die Regierung von Mittelfranken am Samstag gedenken und empfiehlt darum die Beflaggung aller staatlichen Dienstgebäude.