Mittelfranken/Gefrees | Streit um Pinkelpausen

Symbolbild

Ein Streit um Pinkelpausen in einem Bus hat jetzt die Polizei auf den Plan gerufen. Ein Bus war auf dem Rückweg von Prag nach Mittelfranken unterwegs. Die beiden Busfahrer sowie die 50 Fahrgäste konnten sich offenbar partout nicht darauf einigen, wie oft denn zum Pinkeln angehalten werden müsse.

An einem Parkplatz in Oberfranken wäre die Situation beinahe eskaliert, deswegen musste die Polizei anrücken. Die Beamten "warfen ihr gesamtes Wissen zum Thema Deeskalation in die Waagschale", erklärten die Busfahrer danach. Wegen zu niedriger Temperaturen war die Toilette in dem Bus nicht benutzbar. Die Gruppe beschwerte sich darüber und über zu wenige Pausen. Die Fahrer wollten lieber den Zeitplan einhalten, als stündlich Pausen zu machen. Nachdem viele Fahrgäste auf der Toilette waren, sei die Stimmung anschließend wesentlich entspannter gewesen.