Mittelfranken | gemeinsam gegen Leerstände

Symbolbild

Leere Geschäfte, graue Fensterscheiben, ramponierte Hausfassaden - der Bayerische Gemeindetag hat sich mit dem Problem der Leerstände in vielen Gemeinden befasst. Neben den Regionen Hof und Kronach betrifft das auch Teile Mittelfrankens.

Gemeinden, die mit Leerständen zu kämpfen haben, sollten sich als erstes besser vernetzen, rät Gemeindetags-Sprecher Wilfried Schober. Denn nur gemeinsam lasse sich die Entwicklung stoppen. Wer nach Lösungen sucht, solle über den eigenen Kirchturm hinausschauen, rät Schober. Eine große Rolle spiele auch die kommunale Wirtschaftsförderung, damit die Menschen vor Ort sich versorgen können. Der Gemeindetag will jetzt ein Online-Portal für Immobilien gründen, in dem sich Bürger auch über Fördergelder informieren können