Mittelfranken | Hände weg von meiner Tasche!

Symbolbild

Während viele jetzt mit voll gepackten Reisetaschen am Bahnsteig oder im Flughafen stehen, ahnen sie vielleicht eines nicht: gerade jetzt in der Ferienzeit ist Hochkonjunktur für Taschendiebe. Die Polizei hat aber ein paar Dinge, mit denen man sich vor den Langfingern schützen kann. Wenn Sie sich demnächst auf die Reise machen, sollten Sie von vornherein nur so viel Bargeld dabei haben, wie Sie wirklich an dem Tag brauchen. Ein vollgestopftes Portemonnaie ist zwar praktisch, aber ein Risiko. Also lieber Geld, Zahlungskarten und Papiere in verschiedenen und verschlossenen Taschen am Körper tragen. Und auf keinen Fall PIN-Nummern aufschreiben, sondern auswendig lernen. Ihre Taschen und Rucksäcke sollten Sie auch möglichst immer geschlossen halten und nie aus den Augen lassen.