Mittelfranken | Hochwasser – Tendenz „steigend“

Die starken Regenfälle der letzten Tage machen sich jetzt bemerkbar: In Mittelfranken gibt es örtlich schon Hochwasser. In Ansbach ist natürlich gleich wieder der Rezatparkplatz betroffen und aktuell nicht mehr befahrbar. Und die Pegel werden in nächster Zeit noch weiter steigen, so Susanne Lebe vom Ansbacher Wasserwirtschaftsamt:

"Ja, die Pegel die steigen. Allerdings in den Oberläufen ist jetzt schon der Scheitel erreicht der Hochwasserwelle. In den Unterläufen wird jetzt dann der Scheitel erst noch kommen. Es ist zu erwarten, dass das heute Nacht oder morgen vormittag eintritt. Aber es sind Meldestufen der Stufe 1 und auch in den Oberläufen gerade Meldestufe 2, das heisst, dass jetzt stellenweise kleinere Ausuferungen sind und dass land- und forstwirtschaftliche Flächen überflutet werden können oder dass auch kleinere Verkehrsverbindungsstraßen gesperrt werden müssen. Allerdings ist nicht davon auszugehen, dass Meldestufe 3 erreicht wird, was bedeuten würde, dass auch bebaute Grundstücke betroffen wären."