Mittelfranken | Hohe Waldbrandgefahr – Luftbeobachter unterwegs

Wie berichtet, waren am Wochenende wieder die ehrenamtlichen Luftbeobachter über Mittelfranken unterwegs. Die Waldbrandgefahr ist allerdings weiterhin sehr hoch, so die Regierung von Mittelfranken. Aus diesem Grund steigen auch heute (10.08.) die Luftbeobachter wieder auf. Von Ansbach-Petersdorf aus fliegen sie heute Nachmittag eine festgelegte Route über Hersbruck nach Pleinfeld. Von dort in einem Bogen über Heilsbronn zurück nach Petersdorf. Die Regierung warnt weiter wegen der Trockenheit, Zigaretten achtlos wegzuschmeißen oder mit dem Auto auf trockenem Gras zu parken.