Mittelfranken | Hoher Schaden für Landwirte

Das Unwetter vom letzten Freitag hat Schäden in Millionenhöhe hinterlassen. Besonders betroffen sind Waldbauern. Mancherorts seien Wälder und zahlreiche Felder verwüstet worden. Wie hoch der Schaden genau ist, sei noch nicht bezifferbar, so eine Sprecherin des Bayerischen Bauernverbandes. Bei Fürth war es besonders schlimm. Hier hätten Sturm und Hagel eine kilometerweite Spur der Verwüstung hinterlassen. Mais, der vorher drei Meter hoch war, sei nur noch einen halben Meter hoch. Außerdem wurden mehrere Ställe und Scheunen abgedeckt. Die Burg Cadolzburg soll auch heute noch geschlossen bleiben. Hier hat der Sturm Dach und Bäume an der Anlage beschädigt.