Mittelfranken / Kasan | Mittelfranken wollen Weltmeister werden

Seit heute laufen im russischen Kasan die Weltmeisterschaften der Berufe. Drei junge Mittelfranken wollen hier Weltmeister werden, eine Floristin aus Scheinfeld, ein Abwassertechniker aus Nürnberg und Stuckateur Tobias Schmider aus der Nähe von Rothenburg. Die internationale Jury vergibt Punkte für die jeweiligen Leistungen. Am kommenden Dienstag werden dann die Sieger geehrt.