Mittelfranken | Kein Photovoltaik in Schutzgebieten

Symbolbild

Schon vielerorts in Mittelfranken gibt es große Photovoltaik-Anlagen - und im Sinne des Klimaschutzes dürften es in Zukunft wohl auch mehr werden. Doch diese Maßnahmen sollten nicht auf Kosten seltener Tiere und Pflanzen gehen, warnt der Landesbund für Vogelschutz LBV in Hilpoltstein. "Oftmals werden ohne Rücksicht auf Feldlerche, Kiebitz und Brachvogel großflächige Anlagen (...) geplant", warnt der LBV. Geeignete Flächen für Photovoltaikanlagen seien zum Beispiel schon versiegelte Flächen und Gebäude. Hierzu müsse die Staatsregierung verbindliche regionalplanerische Leitplanken setzen, fordert der LBV.