Mittelfranken | Kontrollen wegen den aktuellen Regeln gehen weiter

Symbolbild

Die Polizei kontrolliert natürlich weiterhin die aktuell geltenden Regeln aufgrund der Pandemie. Allein in der vergangenen Woche, führen sie knapp 1000 Kontrollen durch. In gastronomischen Betrieben decken sie so 26 Verstöße auf. Einige Personen ignorierten zum Beispiel die Maskenpflicht oder hielten sich nicht an die 2G-Regel. Auch wegen der aktuellen Sperrstunde ab 22 Uhr, musste die Polizei immer wieder einschreiten.
In Lauf und Bad Windsheim halten sich auch nach der Sperrstunde noch mehrere Personen in Gaststätten auf. In Bad Windsheim muss die Polizei sogar zweimal zu dem Lokal in der Matthäus-Merian-Straße, um den Betrieb endgültig zu beenden. In beiden Fällen erstattet die Polizei Anzeigen gegen den jeweiligen Gastronom. Bei so einem Verstoß ist übrigens ein Bußgeld von 5000 Euro vorgesehen. In Nürnberg muss die Polizei dann zum Beispiel noch eine größere Privatfeier beenden, hier feiern rund 50 Personen eine Party.