Mittelfranken | Lage in Mittelfranken weitgehend entspannt

Viele Menschen in Mittelfranken sorgen sich vor dem Corona-Virus. Nach wie vor ist die Lage hier aber gemäßigt. Wie berichtet gibt es in Nürnberg und Erlangen mehrere Personen, die sich mit dem neuen Virus infiziert haben. Auch im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim gibt es drei Fälle. Die Personen sind nur in häuslicher Quarantäne. Im baden-württembergischen Schrozberg, in der Nähe von Rothenburg, gibt es jetzt einen bestätigten Fall. Aber Stadt und Landkreis Ansbach sowie Weißenburg-Gunzenhausen können noch Entwarnung geben. Hier hat sich bislang kein Fall einer Infektion nachweisen lassen.