Mittelfranken | Luftbeobachter fliegen weiter

Symbolbild

Die Superhitze hat Mittelfranken weiter im Griff. Darum werden am Wochenende wieder die Luftbeobachter Mittelfrankens Wälder abfliegen. Seit Tagen gilt die höchste Waldbrandstufe fünf. An Bord werden speziell ausgebildete Luftbeobachter der Feuerwehr und der Forstbehörden sein. Sollten sie Rauch sehen, könnten sie per Funk den Alarm auslösen und die Feuerwehr zur Brandstelle leiten. In den Wäldern ist Rauchen jetzt strikt verboten. Das gilt auch für Grillen oder Feuer machen. Zigarettenkippen keinesfalls wegschnippen und Autos nicht auf Wiesen oder Waldwegen parken.