Mittelfranken | Luftbeobachter heben ab

Foto: Symbolbild

An diesem Wochenende kreisen sie wieder über weiten Bereichen Mittelfrankens und suchen nach möglichen Waldbränden: Die Luftbeobachter. Wegen der großen Trockenheit und Hitze haben die Regierung von Mittelfranken und die Bayerische Forstverwaltung ihren Einsatz angeordnet.

Wenn eine Rauchentwicklung entdeckt wird, fliegt der Pilot dort hin. Aus der Luft wird begutachtet, was die Ursache ist. Das kann dann durch den Luftbeobachter über den Digitalfunk an die Leitstelle weitergegeben werden, die dann die weitere Alarmierung der nötigen Feuerwehren veranlasst, so Holger Donner, Stützpunktleiter der Luftrettungsstaffel Rothenburg.