Mittelfranken | Notlage in den Krankenhäusern

Symbolbild

Die Situation in den Krankenhäusern ist dramatisch, deswegen finden ab morgen in ganz Mittelfranken auch keine planbaren Operationen mehr statt. Die ärztlichen Leiter für Krankenhauskoordinierung können das seit letzter Woche für die entsprechenden Krankenhäuser verpflichtend beschließen. Es geht darum, die Versorgung von Corona-Patienten, Notfallpatienten sowie Behandlungen, die nicht verschoben werden können zu garantieren. Für die Rettungsdienstbezirke Ansbach und Nürnberg gibt es diese Anordnung bereits und auch der Rettungsdienstbezirk Mittelfranken Süd zieht jetzt nach. Wer also zum Beispiel auf eine neue Hüfte wartet, wartet darauf jetzt bis auf Weiteres.