Mittelfranken | Polizei kontrolliert verstärkt

Symbolbild

Die Polizei kontrolliert in Mittelfranken aktuell verstärkt, ob die geltenden Infektionsbestimmungen eingehalten werden. Allein in vier Tagen führen die Polizisten 1730 Kontrollen durch. Im Mittelpunkt der Kontrollen standen diesmal der ÖPNV und die Gastronomie. In Nürnberg feiern rund 40 Menschen in einem Club, was aktuell strikt verboten ist. Aber nicht nur das, unter den Feiernden befinden sich auch noch einige Gäste, die keinen Impf- oder Testnachweis haben. Insgesamt ahnden die Einsatzkräfte fast 160 Verstöße. In den meisten Fällen haben sich die Menschen nicht an die geltenden 2G- und 3G-Regeln gehalten. In den anderen Fällen fehlte der vorgeschriebene Mund-Nasen-Schutz. Laut Polizei hat es die meisten Verstöße übrigens in der Gastronomie gegeben.