Mittelfranken | Polizisten werden Opfer von Gewalt

In Bayern hat es im letzten Jahr über 7.400 Einsätze gegeben, bei denen bayerische Polizisten selbst Opfer von Gewalt wurden. Das gab Innenministerin Joachimm Herrmann heute in Nürnberg bekannt.

Insgesamt waren über 16.400 Polizisten betroffen, so Herrmann. Das sei fast jeder zweite Beamte. Das entspreche einem Plus von über 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Besonders erschreckend sei das teilweise extreme Gewaltniveau. Das zeige unter anderem auch der Mord an einem Polizisten in Georgensgmünd durch einen sogenannten Reichsbürger. Außerdem gab es 13 versuchte Tötungen.