Mittelfranken | Schutz vor Internetbetrug

Wie berichtet ist ein Mann aus Ansbach Internetbetrügern auf den Leim gegangen. Mit einer Phishing-Mail kamen die Betrüger zunächst an sensible Daten seiner Bankverbindung und in einem direkten Telefonat gab der 76-Jährige dann noch einige TAN-Nummern an sie heraus. So verlor er tausende Euro. Wie kann man sich gegen solche Betrüger schützen, Frage an Marc Siegl von der Polizei Mittelfranken:

Wer glaubt einem solchen Betrug auf den Leim gegangen zu sein, sollte sich außerdem an die Polizei wenden, rät Siegl.