Mittelfranken | Selbsthilfegruppe für Hinterbliebene von Corona

Symbolbild

Das schlimmste war, dass sie sich nicht mehr von ihrem Mann verabschieden konnte, sagt eine Frau aus Mittelfranken, die ihren Mann an Corona verloren hat. Sie kämpft immer noch mit vielen Fragen und so geht es vielen Hinterbliebenen. Diese Frau möchte hier bei Radio 8 lieber anonym bleiben, hat sich aber an die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen KISS in Ansbach gewandt. Ziel ist mit Menschen zusammenzukommen, die dieses Schicksal teilen, um eine Selbsthilfegruppe zu gründen.

Wer sich auch mit anderen Menschen mit diesem Schicksal austauschen möchte, kann sich an die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen KISS in Ansbach wenden.

Kontaktdaten KISS Ansbach: 
Tel.  0981 – 97 22 480
Mail: ansbach@kiss-mfr.de