Mittelfranken | Selbsthilfegruppen in Not

 

Die Selbsthilfegruppen aus Mittelfranken sind in Not. Derzeit gilt nämlich auch dort die 2G+ Regel. Das wäre grundsätzlich kein Problem für die Gruppen, jedoch sei es schwierig im Handel an Tests zu kommen und auch die Testzentren seien überbucht, so eine Pressemitteilung von Kiss Mittelfranken e.V., der Kontakt und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen. Die Folge: die Treffen können nicht stattfinden. Für die Betroffenen sei das eine schwierige Situation und sie hoffen darauf, dass die zuständigen Behörden diese Regel anpassen.