Mittelfranken | Sicher durch die dunkle Jahreszeit

Viele Autofahrer denken, ihre Lichtautomatik kümmert sich schon drum, die Scheinwerfer einzuschalten, wenn es nötig ist. Das gilt allerdings nicht bei Nebel und diesigem Wetter. Darauf weist die Polizei Mittelfranken jetzt ausdrücklich hin. In der dunklen Jahreszeit sollten alle Verkehrsteilnehmer, auch tagsüber, immer das Abblendlicht einschalten.

Bei richtig dichtem Nebel heißt es Fuß vom Gas und Abstand halten, so die Polizei. Bei einer Sichtweite unter 50 Meter muss die Nebelschlussleuchte eingeschaltet werden und Überholen ist in dem Fall sowieso ein absolutes No-Go. Auch Radfahrer sollten in der dunklen Jahreszeit ihre Beleuchtung und die vorgeschriebenen Reflektoren regelmäßig kontrollieren. Außerdem sollten sie - genauso wie Fußgänger - möglichst helle und reflektierende Kleidung tragen.