Mittelfranken | überspülte Straßen und schwimmende Autos

Symbolbild

Blitz, Donner und Starkregen - eine heftige Gewitterfront hat sich ab dem Nachmittag über Mittelfranken ausgetobt. Zu den Schwerpunkten gehörte der Raum Ansbach. Bei Winterschneidbach blieb ein Auto in einer Bahnunterführung stecken. Der Wagen stand einen Meter tief im Wasser schilderte uns die Polizei Ansbach. Die beiden Fahrzeuginsassen konnten sich nicht mehr selbst befreien. Die Feuerwehr kam, ein Traktor half dann, den Wagen aus den Wassermassen zu befreien. Auch über Unterroßbach bei Dietersheim im Kreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim fegte eine Gewitterzelle hinweg. Nach ersten Informationen der Integrierten Rettungsleitstelle, waren hier mehrere Straßen überspült. Bei Markt Erlbach stürzte ein Baum auf die Straße. Verletzt wurde aber niemand.