Mittelfranken | Ungewöhnliches Projekt gegen Drogen

Die drei mittelfränkischen Landratsämter bringen zusammen mit der Kripo Ansbach den Revolution Train in die Region. Dahinter steckt ein Projekt, um vor allem Schüler über Drogen aufzuklären. Der Revolution Train ist ein 150 Meter langer Eisenbahnzug mit sechs Waggons. Darin bekommen Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Stationen einer Suchtkarriere gezeigt. Morgen (15.09.) wird der Revolution Train in Ansbach vorgestellt. Der Zug selbst wird dann im Oktober an verschiedenen Orten in Mittelfranken Halt machen.