Mittelfranken | Urteil in Sachen Nitrat

Auch Mittelfranken hat mit hohen Nitratwerten zu kämpfen. Bei einigen Messstellen ist der Grenzwert überschritten worden. Deutschland hat nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes insgesamt zu wenig gegen Überdüngung mit Gülle und Verunreinigung des Grundwassers getan. Die Richter gaben einer Klage der EU-Kommission gegen Deutschland statt. Laut Christian Rehmer, Leiter der Agrarpolitik beim BUND, sollten Bauern und auch die Regierung das Urteil ernst nehmen.
Nitrat selber ist gesundheitlich unbedenklich. Nitrat kann sich aber im Verdauungstrakt von Menschen und Tieren zu Nitrit und Nitrosamin weiterentwickeln und die können krebserregend sein. Besonders kritisch ist es für ganz junge Säuglinge, aber natürlich auch für andere Menschen.