Mittelfranken | Viele freie Stellen für „Bufdis“

Ab September startet das neue Jahr für den Bundesfreiwilligendienst. Dafür sind in Stadt und Landkreis Ansbach noch große Kapazitäten offen. Potenzielle Freiwillige sind alle Personen nach Abschluss der Vollzeitschulpflicht und ohne Altersgrenze nach oben. Bei der Diakonie Neuendettelsau war der älteste BFDler bereits 61 Jahre alt.

Der Bundesfreiwilligendienst ist 2011 als Reaktion auf die Aussetzung der Wehrpflicht von der Regierung eingeführt worden, damit ist damals auch der Zivildienst weggefallen. Diese Stellen fehlen seitdem vor allem bei sozialen Einrichtungen. Im Jahr 2015/2016 waren im Bereich Ansbach nur 15 "Bufdis" registriert, davon sind für das neue Jahr nicht alle Stellen wieder neu besetzt.