Mittelfranken | Vorsicht: Betrüger

Foto: Symbolbild

Am Montag sind in angebliche Bankmitarbeiter in Westmittelfranken aufgetaucht, um an die Ersparnisse von Senioren zu gelangen. Die Nürnberger Kripo warnt vor entsprechenden Betrügereien.

In den Gemeinden Gebsattel, Leutershausen und Schillingsfürst verschafft sich jeweils ein seriös gekleideter Mann Zutritt zu Einfamilienhäusern. Sein Vorwand: Er sei Mitarbeiter einer Bank. Er gibt an, dringend die EC-Karte und die dazugehörige PIN zu benötigen. Außerdem müsse er einen Blick auf die Kontoauszüge werfen. Grund wäre ein technisches Problem bei der Bank. Die meisten Senioren sind zum Glück stutzig geworden. In einem Fall konnte der Betrüger aber mehrere hundert Euro Bargeld abheben. Die Polizei bittet dringend um Zeugenhinweise.