Mittelfranken | Wasserwirtschaftsamt warnt vor kleinen Sturzfluten

Während vielerorts in Mittelfranken die Aufräumarbeiten nach dem schweren Hochwasser laufen, rechnet das Wasserwirtschaftsamt Ansbach in Zukunft mit mehr Überschwemmungen. Es könne öfter zu lokalen Sturzfluten kommen. Hintergrund seien unter anderem der Klimawandel mit seinen Extrem-Wetterlagen, wie etwa langen Trockenperioden oder auch Dauerregen. Wasserwirtschaftsamtsleiter Thomas Keller ruft alle Hausbesitzer dazu auf, sich mit Eigenverantwortung gegen die Folgen eines möglichen Hochwassers zu schützen: