Mittelfranken | Weiterhin trockene Böden

Die Temperaturen sind weitaus niedriger als in den letzten Wochen. Die große Hitzewelle ist vorbei. Dennoch herrscht in Mittelfranken Waldbrandgefahrenstufe drei und morgen gibt es auch nochmal Topwerte bis zu 30 Grad. Und: Wegen des fehlenden Regens sind auch die Böden immer noch sehr trocken. Wie schnell ein Waldbrand entstehen kann, das weiß Harald Danker von der Berufsfeuerwehr Nürnberg: "Teilweise ist es Unachtsamkeit. Es kann sein, die weggeworfene Zigarettenkippe. Es kann das Lagerfeuer sein, das nicht richtig verlöscht wurde. Das überhaupt nicht erst hätte entfacht werden dürfen. Das Grillen am Waldrand, am Baggersee. Eventuell Glasscherben oder Fahrzeuge, heißer Katalysator zum Beispiel. Das sind so die Klassiker würde ich mal sagen".