Mittelfranken | Weniger Wespen am Start

Sie werden von Zucker und Süßem angelockt und sind oft gefürchtet: Wespen. Doch in diesem Jahr scheint es deutlich weniger Wespen zu geben. Zu diesem Ergebnis kommt auch der LBV in Hilpoltstein nach einer Insekten-Zählaktion. Laut einer Sprecherin liegt es am Wetter, dass heuer weniger der Tiere umherfliegen. Wenn es kühler ist, fliegen nicht so viele Wespen. Und außerdem fehle es an Nahrung, sagt der Landesbund für Vogelschutz. Der Zwetschgen- oder Apfelkuchen kann also ruhigen Gewissens auf der Terrasse oder dem Balkon gegessen werden.