Mittelfranken | Wie heftig war Kirsten?

Symbolbild

Das Sturmtief Kirsten tobte gestern (26.08.) durch Mittelfranken. Die Bilanz: viele umgestürzte Bäume, einzelne Streckensperrungen bei der Bahn und ein Unfall auf der Autobahn. Schon am Vormittag ist die Strecke zwischen Zirndorf und Fürth gesperrt, weil Bäume auf dem Gleis liegen. Schlimmer trifft es aber die Strecke zwischen Schwabach und Roth, hier beschädigt ein umgestürzter Baum die Oberleitung. Bis in den Abend rein fährt hier nur der Schienenersatzverkehr. Wer mit dem Auto unterwegs war, der stand zeitweise ganz schön lange im Stau. Auf der A7 zwischen Rothenburg und Wörnitz erfasst eine Windböe den Anhänger eines LKW. Der Anhänger kippt also um, verkeilt sich in der Leitplanke und blockiert die Fahrbahn. Über Verletzte durch Sturmtief Kirsten ist aber aktuell nichts bekannt.