Mittelfranken | Wir brauchen mehr Stoff!

Impfzentrum Ansbach

Die Impfzentren in Mittelfranken hätten zwar die Kapazitäten, die Zeit und die Logistik - aber es fehlt der Impfstoff. Aktuell können die Impfzentren in der Region eigentlich nur Zweitimpfungen durchführen. Das Impfzentrum Altmühlfranken bleibt sogar bis Sonntag geschlossen, erklärt der Chef Christoph Schneidewin. Die 900 Zweitimpfungen haben sie dort alle am Montag und Dienstag durchgeführt. Auch am Impfzentrum in Ansbach ist von dem Impfturbo nichts zu spüren. Dort könnten täglich 1.500 Impfungen durchgeführt werden, aber auch hier bleibt es erstmal bei den Zweitimpfungen, so der Leiter Dr. Markus Bucka.