Mittelfranken | Zoll gibt Tipps für den Urlaub

Symbolbild

Auch Mittelfranken startet jetzt in die Sommerferien und wer in den Urlaub fliegt, muss da einiges beachten. Der Zoll hat deswegen für Urlauber jetzt jede Menge Tipps parat. Immer wieder kommt es nämlich vor, dass Urlauber die geltenden Zollbestimmungen nicht kennen und dann Strafe zahlen müssen. Wer zum Beispiel Alkohol und Zigaretten aus einem Nicht-EU-Land mitbringt, muss unbedingt die Freimenge beachten. Kommen wir aus einem EU-Land zurück, gibt es eine steuerfreie Menge für Genussmittel, den Rest müssen wir unbedingt beim Zoll anmelden und dann eben auch versteuern. In einigen Ländern ist es auch verboten Sand oder Muscheln mitzunehmen, das kann dann zu einer hohen Strafe führen. Bevor wir zurückfliegen, sollten wir uns also nochmal genau informieren, was alles erlaubt ist. Diese Infos gibt es zum Beispiel unter www.zoll.de.