Muhr am See | Hoher Schaden bei Dachstuhlbrand

In Muhr am See ist Donnerstagmorgen der Dachstuhl eines Wohnhauses in Brand geraten. Gegen 3 Uhr hat ein Bewohner die Rettungskräfte verständigt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Muhr und Gunzenhausen konnten verhindern, dass das Feuer auf die Wohnung im Erdgeschoss übergreift. Die Bewohner konnten sich selbst ins Freie retten und blieben unverletzt. Das Obergeschoss und der ausgebaute Dachstuhl waren nicht bewohnt. Der Schaden wird auf 200.000 Euro geschätzt. Die Ansbacher Kripo geht davon aus, dass die Brandursache ein technischer Defekt ist.