Neuendettelsau | Blutiger Arbeitsunfall auf Getreidefeld

Symbolbild

Dieser Arbeitsunfall in der Nähe von Neuendettelsau klingt fast wie aus einem Horrorfilm. Ein Mann arbeitet mit seinem Mähdrescher auf einem Feld zwischen Triebendorf und Wollersdorf. Als die Förderschnecke plötzlich stockt, will er die Maschine reparieren und steigt dazu in den Getreidetank. Doch sein Fuß gerät genau in die Förderschnecke. Als die wieder anläuft, kann er sich zwar noch selbst befreien, erleidet aber schwere Verletzungen. Ein Notarzt kam per Hubschrauber und ließ ihn ins Krankenhaus fliegen. Auch die Staatsanwaltschaft und die Berufsgenossenschaft sind nun eingeschaltet.