Neuendettelsau | Festgewänder auf dem Weg nach Übersee

Foto: Beate Baberske (li.) und Petra Bröckers-Beling vor den Gewändern, die noch diese Woche nach Amerika geliefert werden. (Diakonie Neuendettelsau)

Wenn der Pfarrer vor seiner Gemeinde steht, braucht er auch mal etwas anderes als nur den üblichen schwarzen Talar. Solche besonderen Gewänder fertigt die Paramentik der Diakonie Neuendettelsau. Zum Reformationsjubiläum hat eine Gemeinde aus den USA festliche Gewänder und Behänge für die Kanzel bestellt. Der Auftrag kam von der Valpareiso-Universitätskirche in Indiana. Zusammen mit einer Hamburger Künstlerin wurden die Gewänder aus handgewebten Stoffen angefertigt und sind schon auf dem Weg nach Amerika.