Neuendettelsau/Schwäbisch Hall | „Diakoneo“ ist geboren

Jetzt hat das Kind einen Namen: "Diakoneo" wird Süddeutschlands größter Diakonieverbund heißen. Wie berichtet, wollen die Diakonie Neuendettelsau und die Diak Schwäbisch Hall im Sommer fusionieren. Mehr als 10.000 Mitarbeiter werden ab dem 1. Juli dann für den neuen Verbund arbeiten und das soll auch so bleiben. Dazu Dr. Matthias Hartmann, der Vorstand der Diakonie Neuendettelsau, der dann auch Chef bei "Diakoneo" sein wird:

"Es wird keine betriebsbedingten Kündigungen geben. Wir brauchen alle Mitarbeitenden. Wir wollen in Zukunft mehr Arbeit leisten. Keine Versetzungen von Neuendettelsau nach Schwäbisch Hall oder umgekehrt gegen den Willen von Mitarbeitenden. Natürlich wird es Veränderungen geben, aber keiner wird sein Arbeitsplatz verlieren durch die Fusion und keiner wird einen unzumutbar langen veränderten Arbeitsweg haben."