Neusitz | Verhinderte Alkoholfahrt

Symbolbild

Ein 38-jähriger LKW-Fahrer sollte sich wohl bei der Rothenburger Polizei bedanken. Die haben ihm wohl den Führerschein gerettet. Zeugen melden eine betrunkene Person, die auf dem Autobahnparkplatz Kreuzfeld herumtorkelt. Die Beamten finden dort auch einen 38-Jährigen Osteuropäer, der sich kaum mehr auf den Beinen halten kann. Ein Alkoholtest ergibt einen Wert von knapp 2 Promille. Da die Beamten nicht ausschließen können, dass der LKW-Fahrer seine Fahrt fortsetzt, wird sicherheitshalber der Schlüssel des Mannes sichergestellt und er selbst wird zum Ausnüchtern ins Krankenhaus Rothenburg gebracht.