Neustadt/Aisch | Doch noch Hoffnung für das Kneipendorf?

Foto: Quelle www.facebook.com/kneipendorf

Vielleicht wird das Unmögliche doch noch möglich. Die Rede ist vom beliebten Kneipendorf auf der Neustädter Kerwa. Sie erinnern sich: letzte Woche berichteten wir, dass die Wirte nach der Pandemie finanziell nicht die Mittel dafür haben. Gerade viele junge Leute in Neustadt/Aisch setzten sich dafür ein, dass es wenigstens im nächsten Jahr wieder ein Kneipendorf gäbe. Jetzt kam auf der letzten Stadtratssitzung eine Lösung in Sicht. Die Neustädter Vereine könnten das Kneipendorf betreiben. Dann gäbe es für sie günstigere Konditionen - und mögliche Gewinne kämen sogar dem Sport zu Gute. Noch ist aber nichts spruchreif. Wir hoffen, heute von Neustadts Bürgermeister Klaus Meier mehr darüber erfahren zu können.