Neustadt/Aisch | Falsche Versprechungen

Eine Frau aus Neustadt/Aisch hat für ihre Hoffnung auf das große Lotto-Glück teuer bezahlt. Per Telefon erfährt sie, sie sei angeblich Gewinnerin bei einer Verlosung geworden. Um die Gewinnsumme bekommen zu können, müsse sie nur Geld auf ein Konto im Kosovo überweisen. Erst nachdem sie bereits 6.000 Euro ins Ausland überwiesen hat, merkt sie den Schwindel und geht zur Polizei. Ob sie jemals ihr Geld wiederbekommt, ist fraglich.