Neustadt/Aisch | Kommt die Bahn zukünftig pünktlicher?

Wer sich in Emskirchen an den Bahnhof stellt, sieht dort zeitweise Züge im Minutentakt durchfahren. Die Strecke Würzburg-Nürnberg zählt zu den Strecken mit besonders hoher Auslastung. Die deutsche Bahn will jetzt gegen Verspätungen im Neustädter Raum vorgehen, mit einem „Plankorridor“-System:

Spezialisten sollen zukünftig die besonders störanfälligen Punkte überwachen und frühzeitig eingreifen, so die Bahn. Sind Störungen also absehbar, organisieren Aufpasser Umleitungen oder stellen ohnehin verspätete Züge, kurz auf die Seite. Lieber hat also ein einzelner Zug Verspätung, als mehrere, die dann auf den einen Zug warten. Mit dem System hat die deutsche Bahn schon gute Erfahrungen gemacht. Im Ruhrgebiet läuft das Plankorridor-System schon ein Jahr und das Team hat in der Zeit rund 6000 Zugverspätungen verhindern können.