Neustadt/Aisch | Landwirte verscheuchen Umweltminister

Symbolbild

So ein Neujahrsempfang ist oft ein eher harmloser Gesichtstermin, bei der hohe Politiker viel Applaus und wenig Widerworte erwarten. Nicht so beim Neujahrsempfang der Freien Wähler in Neustadt/Aisch. Rund 200 wütende Landwirte ließen Umweltminister Thorsten Glauber deutlich schneller das Weite suchen als angekündigt. Mit Traktoren und teils im Konvoi kamen Landwirte aus der Region nach Neustadt. Das Volksbegehren für Artenschutz und seine Folgen sorgt nach wie vor bei vielen für Ärger. Auch die strengeren Regeln beim Streitthema Gülle gehören dazu. Als gute Gastgeberin stellt sich die Landtagsabgeordnete Gabi Schmidt den wütenden Landwirten. Umweltminister Glauber kommt lieber durch die Hintertür und hält dann seine Rede. Aber aus dem direkten Gespräch mit den Landwirten wird nichts. Der Herr Minister ist schon wieder durch die Hintertür verschwunden.