Neustadt/Aisch | Maishäcksler-Prozess gestartet

Gericht Neustadt/Aisch
© Dirc Walke

Weil er Maisfelder und landwirtschaftliche Maschinen sabotiert haben soll muss sich seit heute ein Landwirt vor dem Amtsgericht in Neustadt verantworten. Der erste Prozesstag steckte voller Überraschungen. Weil einer der beiden angeklagten Brüder nicht erschienen ist hat die Richterin dessen Verfahren abgetrennt. Anfangs will der nichts gehört haben, später aber war er aktiv dabei. Über seinen Anwalt bestreitet er die Tat. Zeugen schildern ein problematisches Verhältnis zum Angeklagten „schon der Vater hat immer gesagt – mit denen hat man besser nix zu tun – da gibt es immer Ärger“. Den leitenden Ermittler der Polizei soll der Mann in einem Anruf bedroht haben. Der Prozess wird Donnerstag in einer Woche fortgesetzt.