Neustadt/Aisch | Rehbock gerettet

©FLZ/Christa Frühwald

In Neustadt/Aisch haben Feuerwehr, Polizei und eine Tierärztin gemeinsam einen verirrten Rehbock gerettet. Der Bock fällt bei einer Anwohnerin in einen zwei Meter tiefen Kellerschacht und kann nicht mehr allein heraus. Eine Tierärztin gibt ihm eine Betäubungsspritze und dann können ihn die Neustädter Feuerwehrleute aus dem Schacht tragen. Als der Rehbock aus der Betäubung aufwachte, war er da, wo er wirklich hingehört: mitten im Wald.