Nürnberg | 6.000 Jobs fallen weg

Bei T-Systems, der IT-Tochter der Telekom, wird der Rotstift angesetzt. Tausende Stellen sollen gestrichen und ganze Standorte aufgelöst werden. Alle deutsche Niederlassungen werden aber zumindest von den Sparplänen betroffen sein. Was das für den Standort Nürnberg bedeutet ist noch offen. Genaue Details wurden dazu noch nicht bekannt gegeben. T-Systems gilt schon seit Jahren als Sorgenkind der Telekom. Dort kümmern sich die Mitarbeiter um digitale Lösungen in der Informations- und Telekommunikationstechnologie.