Nürnberg | Abrissbagger rollen an

Ab heute ist die Allersberger Unterführung am Nürnberger Hauptbahnhof gesperrt. Ganze zwei Jahre wird die Unterführung wohl dicht bleiben. Grund sind die Abriss- und Bauarbeiten auf dem Gelände der ehemaligen Hauptpost. Das markante Gebäude soll abgerissen werden, damit hier bis 2020 ein neuer Hotel- und Dienstleistungskomplex entstehen kann. Bis dahin müssen zum Beispiel auch mehrere Busse stadtauswärts andere Strecken fahren. Die Fahrbahn Richtung Innenstadt bleibt offen. Das betrifft auch den Autoverkehr.