Nürnberg | ADAC: Virtuelle Verkehrserziehung

Pandemiebedingt passiert aktuell vieles digital, so nun auch das Verkehrssicherheitsprogramm der ADAC Stiftung in unserer Region. Da es wegen "Homeschooling" kaum Möglichkeiten zur Verkehrserziehung vor Ort in den Schulen gibt, wird die jetzt als Webinar angeboten. In Zusammenarbeit mit dem ADAC Nordbayern ist das videobasierte Onlineformat mit dem Titel "Achtung Auto" als Pilotprojekt gestartet. Es richtet sich an die 5. und 6. Klassenstufen. Hauptthema ist der Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit, Reaktionsweg, Bremsweg und Anhalteweg.