Nürnberg | Alpensteinböcke ausgewildert

© Tiergarten Nürnberg

Zwei Alpensteinböcke aus dem Tiergarten Nürnberg leben jetzt in den österreichischen Alpen. Im Rahmen eines Artenschutzprojekts wurden sie jetzt ausgewildert. Ein Hubschrauber brachte sie in Kisten hoch in die Berge des Gasthofgebirges. Damit ein Wildbiologe sie weiter beobachten kann, sind sie mit GPS-Sendern ausgestattet. Auswilderungen seien zwar nur ein kleiner Teil der Artenschutzarbeit von Zoos, dennoch gehören sie zu den absoluten Höhepunkten, sagte der stellvertretende Direktor vom Tiergarten Nürnberg, Jörg Beckmann.